Die Swiss International Airports Association (SIAA) setzt sich für wettbewerbsfähige Rahmenbedingungen ein, damit sich die Flughäfen auch in Zukunft nachfragegerecht entwickeln können. SIAA nimmt Stellung zu relevanten in Politik und Verwaltung diskutierten Fragestellungen.


Bestehende Betriebszeiten an den Schweizer Flughäfen sichern

  • Dienstag, 5. Dezember 2017

Die Schweizer Landesflughäfen sind Schlüsselinfrastrukturen von nationaler Bedeutung. Die Regionalflughäfen mit Linienverkehr tragen entscheidend zur Standortattraktivität ihrer Region bei. Um die Nachfrage nach Flugreisen und Luftfrachttransporten auch in Zukunft bewältigen und somit einen wichtigen volkswirtschaftlichen Beitrag leisten zu können, sind die Flughäfen und ihre Nutzer auf wettbewerbsfähige Betriebszeiten angewiesen.

weiterlesen

Nachfragegerechte Entwicklung der Landesflughäfen sicherstellen

  • Dienstag, 5. Dezember 2017

Die Flughäfen sichern gemeinsam mit den Fluggesellschaften die Luftverkehrsanbindung der Schweiz an die wichtigsten Metropolen der Welt. Aufgrund ihrer hohen Aussenhandelsorientierung ist die Schweizer Volkswirtschaft auch in Zukunft an diese gute Anbindung angewiesen. Damit sich die bereits heute in den Spitzenzeiten bestehenden Kapazitätsengpässe an den Landesflughäfen Zürich und Genf nicht verschärfen, müssen sich die Flughäfen nachfragegerecht weiterentwickeln dürfen.

weiterlesen

Hoheitliche Sicherheitskosten sind von der öffentlichen Hand zu tragen

  • Montag, 4. Dezember 2017

Der Bundesrat hält in seinem Luftfahrtpolitischen Bericht 2016 fest, dass die Bedrohung durch widerrechtliche Handlungen gegen die Zivilluftfahrt unverändert hoch bleibt. Die bis heute stark ausgeweiteten Massnahmen zur Abwehr dieser Bedrohungen führten zu einem massiven Anstieg der Kosten im Sicherheitsbereich der Luftfahrt. Die widerrechtlichen Handlungen richten sich mehrheitlich gegen den Staat. Die Kosten für die Abwehrmassnahmen werden jedoch vor allem von der Luftfahrt getragen.

weiterlesen

Flughäfen investieren Millionenbeträge in den Schallschutz

  • Sonntag, 3. Dezember 2017

Die Luftfahrt ist für die Schweizer Bevölkerung und Wirtschaft zentral. Durch ein dichtes Netz an Flügen in die wichtigsten Metropolen der Welt wird die internationale Anbindung der Schweiz gesichert. Dies führt im Umkreis von Flughäfen zu Lärmimmissionen. Um die Anwohner vor übermässigem Fluglärm zu schützen, investieren die Flughäfen und Fluggesellschaften erhebliche finanzielle Mittel in Lärmschutzmassnahmen.

weiterlesen

Teilrevision der gesetzlichen Bestimmungen über die Wareneinfuhr im Reiseverkehr

  • Dienstag, 1. Juli 2014

Der Bundesrat hat am 2. April 2014 die Änderung der Verordnungen über die Veranlagung von Waren im Reiseverkehr verabschiedet. Sie traten per 1. Juli 2014 in Kraft. Auch Tabak- und Alkoholwaren sind neu der Wertfreigrenze von CHF 300 anzurechnen. SIAA spricht sich gegen diesen Aspekt der Teilrevision aus, da negative Auswirkungen auf das Duty Free- und Arrival Duty Free an Schweizer Flughäfen befürchtet werden.

weiterlesen

Neue Regelung für Bodenpersonal der Luftfahrt

  • Freitag, 14. Juni 2013

Der Bundesrat hat am 14. Juni 2013 die Revision der Verordnung 2 zum Arbeitsgesetz (ArGV 2) mit einer neuen Bestimmung für das Bodenpersonal der Luftfahrt verabschiedet. Die neue Bestimmung sieht eine Mindestanzahl von 18 freien Sonntagen vor, sofern gewisse Bedingungen erfüllt sind. Die Revision tritt per 1. August 2013 in Kraft. SIAA hat sich für die neue Regelung ausgesprochen.

weiterlesen

Zollgesetz Teilrevision

  • Freitag, 15. März 2013

Das Eidgenössische Finanzdepartement (EFD) beabsichtigt, das Zollgesetz vom 18. März 2005 zu revidieren. SIAA lehnt die vorgeschlagenen Regelungen ab, da sie negative Auswirkungen auf das Duty Free und Luftfrachtgeschäft an Flughäfen haben würden.

weiterlesen

Arrival Duty Free an Schweizer Flughäfen

  • Mittwoch, 20. April 2011

Der Bundesrat hat am 20. April 2011 beschlossen, das Bundesgesetz über den Einkauf von Waren in Zollfreiläden auf Flughäfen per 1. Juni 2011 in Kraft zu setzen. Somit stehen Duty-free-Shops in den Schweizer Flughäfen künftig auch aus dem Ausland ankommenden Passagieren offen. Aufgrund der zu erwartenden Verlagerung der Einkäufe vom Ausland in die Schweiz wird mit zusätzlichen Arbeitsstellen und Mehrerträgen in den Zollfreiläden gerechnet werden. SIAA hat sich für die Errichtung von Arrival Duty Free Verkaufsstellen ausgesprochen.Das Bundesgesetz über den Einkauf von Waren in Zollfreiläden auf Flughäfen wurde aufgrund der am 11. Mai 2006 von Nationalrat Hans Kaufmann eingereichten Motion 06.3211 (Duty-free-Einkauf bei Rückkehr aus dem Ausland) erarbeitet.

weiterlesen